Planung im virtuellen Raum mit dem R3DT Virtual Reality-Tool auf der Messe IFFA

Richard Clemens vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) ist überzeugt: „Die Einfachheit heutiger VR-Tools nutzt Lieferanten und Kunden, die von der Komplexität bisheriger Lösungen zurückgeschreckt sind.“ 3D CAD-Daten, die beim Industrial Engineering entstehen, werden auf Knopfdruck mit bloßen Händen überprüfbar. VDMA-Website zur IFFA in Frankfurt, der Weltleitmesse für die Fleischwirtschaft: https://nuv.vdma.org/viewer/-/v2article/render/32852405

Mit dem VR-Tool von R3DT den Maschinenbau 4.0 erleben

Im Industrial Engineering, bei der Planung von Maschinen und Produktionsanlagen, werden Planungen immer komplexer und Produktionszyklen kürzer. Das Risiko von folgenreichen Planungsfehlern steigt bei erhöhtem Termindruck exponentiell. Virtuelle Prototypen können dem entgegenwirken, weil sie frühzeitig im Planungsprozess kritische Design Reviews ermöglichen. Mit dem VR-Tool von R3DT sind solche Reviews einfach im virtuellen Raum durchführbar. Die aufwändige Erstellung von Mockups kann oftmals entfallen. Das Tool ermöglicht mit einer VR-Brille und bloßen Händen die Arbeit im virtuellen Raum. Die Daten werden von der Software aus den 3D CAD-Daten des Anlagenbauers generiert. Virtuelle Prototypen werden dadurch nicht nur für den planenden Ingenieur erlebbar, sondern auch für andere Mitarbeiter, den Chef und insbesondere die Kunden.

R3DT Virtual Reality-Tool auf der Messe IFFA
×

Abonnieren Sie unseren Newsletter

×

Schreiben Sie uns