Ergo- Check: Ein VR- Feature, mit dem Du Arbeit gesund machst.  

Du nutzt bereits das VR-Tool von R3DT? Dann zeigen wir dir hier im Blog spezielle Modi und Features, die Anwender auf keinen Fall verpassen sollten. Neugierig?? Los geht‘s mit dem Modus „ergo check“, den wir im September 2019 auf der Fachmesse Motek als Weltneuheit vorgestellt hatten: 

Ergo-Check.

Dass falsche Körperhaltungen oder -belastungen langfristig schaden können, ist auch für Laien keine neue medizinische Erkenntnis.  Besonders manuelle Tätigkeiten an Maschinen oder in der Montage, wenn Beschäftigte oftmals acht Stunden mit lange andauernder Körperhaltung oder wiederholten erzwungenen Bewegungen arbeiten, erfordern eine ausgeglichene, menschengerechte Arbeitsplatzgestaltung. Fortschrittliche Unternehmen haben diese Problematik längst erkannt und nutzen in frühen Planungsphasen bereits theoretische Methoden, um für ihre Mitarbeiter eine gesunde Körperhaltung und Ergonomie zu garantieren.  

Mit der Weltneuheit von R3DT kommen nun auch die Vorteile der Virtual Reality ins Spiel. Dafür haben wir das VR-Tool um einen voll integrierten Modus erweitert, der Industrial Engineers dabei unterstützt, dass Arbeiten an den Maschinen gesund und dynamisch zu gestalten. Durch die frühe Ergonomieprüfung ist es mit VR möglich, gesunde Arbeitsplätze zu planen anstatt hinterher langwierig nachjustieren zu müssen.

 Der virtuelle „Ergo-Check“ hilft dabei, körperliche Überforderungen und die damit verbundenen Folgeschäden zu vermeiden. Fehler in der Ergonomie werden frühzeitig erkannt und vorgebeugt. Entscheidend ist die Möglichkeit mit VR, dass Planer in der frühen Phase beispielsweise das Expertenwissen der Kollegen aus der Fertigung einbeziehen können, die selbst die VR-Brille aufsetzen und am virtuellen Prototyp ihren späteren Arbeitsplatz erleben können. Derlei Rückmeldung zur Beseitigung von Planungsfehlern war früher schlicht unmöglich. 

Ein effektives Beispiel für die Ergonomieprüfung mit unserem VR Tool ist die Anzeige „Arbeit über Herzhöhe“: Profis wissen, dass Arbeiten über Herzhöhe zu einer verminderten Arbeitsleistung führt und sogar den Blutzyklus stören kann. Der Ergo-Check im VR-Tool ermittelt daher die individuelle Herzhöhe und zeigt die Überlastung an, damit in der weiteren Arbeitsplatzgestaltung manuelle Tätigkeiten über Herzhöhe vermieden bzw. reduziert werden können.  

Neben den gesundheitlichen Risiken, die das Arbeiten an Maschinen und in der Montage birgt, passieren leider auch immer wieder Unfälle in den Fabriken. Nicht selten kommt es vor, dass Beschäftigte mit einem Körperteil an Anlagen hängen bleiben oder in den Produktionsprozess geraten. Gerade um solche Unfälle zu vermeiden, spielt die richtige Ergonomie am Arbeitsplatz eine bedeutende Rolle.  Auch hier kann der frühe virtuelle Ergo-Check dazu beitragen, mögliche künftige Unfälle im Idealfall zu vermieden. Durch die VR-Anzeigen „Handkollision“ und „Körperkollision“ kann vom handelnden Menschen selbst ergonomisch überprüft werden, ab welcher Position die virtuelle Hand oder der Körper mit der Maschine oder einem Bauteil kollidiert. Die immersiv gewonnen Informationen dienen dem Nutzer des VR-Tools als wichtige Referenz und Hilfsmittel für die Planung der weiteren Arbeitstätigkeiten. 

×

Abonnieren Sie unseren Newsletter

×

Schreiben Sie uns